Sie sind hier

Au­to­ma­tische Über­wa­chung SBB Tunnel Enge

Durch die Instandsetzung der Seestrasse welche auf einer Länge von ca. 200 m direkt über dem Tunnel liegt, besteht die Gefahr, dass der Tunnel durch Belastungsänderungen und Erschütterungen in Mitleidenschaft gezogen wird. Ziel des Tunnelmonitorings während der knapp zwei Jahre dauernden Bauarbeiten ist es, das Verhalten des Tunnels permanent zu beobachten. Anhand von stufenweise festgelegten Grenzwerten werden Massnahmen zum Schutz des Tunnels ausgelöst.

Leistungen

  • Erfassung der Erschütterung in 2 Messquerschnitten
  • Erfassung der räumlichen Verschiebung in 4  Messquerschnitten
  • Automatische Auswertung und Darstellung aller Messdaten auf einer passwortgeschützten Internetseite
  • Alarmierung der Projektverantwortlichen mittels E-Mail und SMS